Es brodelt, es kocht in meinem Kopf, sie hat keinen Platz mehr, bricht aus, um meinen Körper zu erobern.

Wieder umklammert sie meine Brust, sie nimmt mir den Atem
Doch ich will den Kampf nicht wieder verlieren, nicht wieder ! verlieren.

Denn auf der Strecke bleibt mein ICH . Immer mein ICH.

Woher kommst du,du zerstörerische Kraft, soviel Energie, soviel schlechte Energie, soviel Kraft, aber nicht zu meinem Nutzen.

Was würde ich geben, diese Kräfte zu wandeln, in Kräfte des Glücks anstatt der Tauer.
Möchte in meinem Kopf endlich erkennen, mein Leben kennt auch Licht und kennt auch Lust.

Ich weiß es, weiß es ganz genau.

Will nicht wieder kapitulieren vor diesem Grau in Grau.

Möchte endlich wandeln diese Kräfte, in Kräfte des Mutes und der Zuversicht.
Ich weiß, aus Schwarz wird grau, aus grau wird weiß, und ein Strahl meiner Kraft wird auch
den letzten grauen Schatten in ein warmes Licht verwandeln.

Nach diesem hellen Licht, danach sehne ich mich.
Auch bringt es die Wärme zurück, die so lange hab ich vermisst.

Tage des Lichts

Licht

Advertisements